Achtung
Opybac, Flüssige, keimreduzierende Waschlotion, 500 ml, 1 l oder 2 l
  • 470305
  • Opybac, Flüssige, keimreduzierende Waschlotion, 500 ml, 1 l oder 2 l

    Opybac – 1 L Flasche
    Gebinde: 1 l, 2 l, 500 ml
    Verkaufseinheit: Flasche, Kanister
    Gefahrenstoffkennzeichnung: Achtung
    Signalwort: Achtung
    Biozid:

    Biozidprodukte sicher verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformation lesen

    Hersteller: Kiehl
    Gefahren- und Sicherheitshinweise:
    • H319 (Verursacht schwere Augenreizung.)
    • P305 + P351 + P338(BEI KONTAKT MIT DEN AUGEN: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen. Vorhandene Kontaktlinsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen.)
    7,46 € *
    Inhalt: 0.5 Liter (14,92 € * / 1 Liter)

    * zzgl. MwSt. und Versandkosten

    Auf Lager

    Gebinde:

    marina KC Opybac, Flüssige, keimreduzierende Waschlotion zur hygienischen Händewaschung... mehr
    Produktinformationen "Opybac, Flüssige, keimreduzierende Waschlotion, 500 ml, 1 l oder 2 l"
    marina KC Opybac, Flüssige, keimreduzierende Waschlotion zur hygienischen Händewaschung
    BAuA: Reg.-Nr.: N-43940
    Eigenschaften:
    Hochwertige, hautfreundliche Waschlotion zur hygienischen Händewaschung nach EN 1499. Geprüft nach EN 1276, VAH-gelistet. Spezielle Waschsubstanzen und umfassend wirksame Desinfektionskomponenten sorgen für eine intensive Reinigung und Dekontamination der Hände. Zeitsparende kurze Einwirkzeit. Mit dem eingestellten pH-Wert bleibt der natürliche Säureschutzmantel der Haut erhalten, die hohe Rückfettung der feuchtigkeitsspendenden Hautschutzkomponenten beugt Hautreizungen vor. Opybac ist daher besonders für häufiges Waschen geeignet. Äußerst sparsam in der Anwendung. Wirksam gegen Bakterien inkl. MRSA und EHEC. Für alle Wasserhärten geeignet. Opybac enthält nachwachsende Rohstoffe, ist gut biologisch abbaubar, lösemittel- und alkoholfrei. Dermatologisch getestet.
    Eine Unbedenklichkeitsbescheinigung für den Einsatz im Lebensmittelbereich liegt vor. Zum Einsatz im Wandspender geeignet. Die Verpackungen sind sortenrein recycelbar.
    Produktzusammensetzung:
    In 100g sind enthalten: 1,8 g Didecyldimethylammoniumchlorid.
    Weitere Inhaltsstoffe nach INCI: Aqua, Cocoamidopropylbetaine, Cocoaminoxide, Undecylenamidopropyltrimoniummethosulfate, Glycerol, Propylenglycol, Lactic acid, D-Panthenol, Allanthoin, Phenoxyethanol, Natural perfume, Cosmetic dye.
    pH-Wert (Konzentrat): ca. 6,0
    Anwendungsbereich:
    Zur hygienischen Händewaschung bei Fett- und Eiweißverschmutzungen. Ideal zum Einsatz im Lebensmittelbereich sowie im Pflegebereich, z. B. in Lebensmittelbetrieben, Großküchen, Heimen, Krankenhäusern etc.
    Anwendung: 
    In der 2 Liter PE-Weichflasche:
    Plastikkappe von der Dosiereinheit abziehen, nicht abschrauben. Gebinde in den ManoDos-soft Spender mit der Dosiereinheit nach unten geben, ganz nach hinten schieben und Spender schließen. Bei der ersten Betätigung des Spenderbügels rastet die Dosiereinheit im Spender deutlich hörbar ein und ist bereit. Jede umweltschonende 2 Liter PE-Weichflasche wird mit einer neuen Dosiereinheit geliefert. Damit entfällt die periodische Reinigung und Wartung der Dosiereinheit.
    In nachfüllbaren und für viskose Produkte geeigneten Spendern:
    Spender mit Opybac befüllen. Vermischungen mit anderen Seifen vermeiden. Spender mind. zweimal jährlich komplett entleeren und gründlich mit warmem Wasser reinigen.
    Mit aufschraubbarer manueller Dosierpumpe:
    Dosierpumpe statt dem Originaldeckel auf den Kanister schrauben. Zweimal drücken entspricht etwa 2 ml. Dosierpumpe vor jedem Gebindewechsel gründlich mit warmem Wasser innen und außen reinigen.
    2 ml Opybac in die mit Wasser angefeuchteten Hände geben und die Hände 30 Sekunden waschen. Anschließend die Hände mit Wasser sorgfältig abspülen und mit einem Einmalhandtuch abtrocknen. Unmittelbar vor der Anwendung von Opybac dürfen keine anderen Seifen verwendet werden.
    Siehe auch Tabelle auf dem Produktblatt.
     
    Hinweise:
    marina KC Opybac ist kein Desinfektionsmittel im Sinne des Arzneimittelrechts, sondern unterliegt der Biozidrichtlinie.

    Eine detaillierte druckfähige Anleitung zur Handreinigung finden Sie in den Download-Dokumenten. Zum Schutz der Hände bei und nach der Arbeit empfehlen wir Produkte aus der „marina KC Serie“.
    Spezielle Informationen:
    Opybac vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen beachten.

    GHS 07, Achtung (im Konzentrat);
    H319 Verursacht schwere Augenreizung. P305+P351+P338 BEI KONTAKT MIT DEN AUGEN: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen. Eventuell vorhandene Kontaktlinsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen.