• 220705
  • Kiehl-Legnodur-brillant, Selbstglänzende Beschichtung für Holzböden 5 l

    Die Legnodur brilliant dient zur Selbstglänzenden Beschichtung für Holzböden.
    Oberfläche: Holz, Laminat, Parkett
    Verarbeitungsverfahren: Manuell / Bodenwischsystem
    Gebinde: 5 l
    Verkaufseinheit: Kanister
    Hersteller: Kiehl
    89,29 € *
    Inhalt: 5 Liter (17,86 € * / 1 Liter)

    * zzgl. MwSt. und Versandkosten

    Auf Lager

    Kiehl-Legnodur-brillant, Selbstglänzende Beschichtung für Holzböden Eigenschaften:... mehr
    Produktinformationen "Kiehl-Legnodur-brillant, Selbstglänzende Beschichtung für Holzböden 5 l"
    Kiehl-Legnodur-brillant, Selbstglänzende Beschichtung für Holzböden
    Eigenschaften:
    Speziell für geölte und versiegelte Echtholzböden. Hoher Feststoffanteil, lackartig auftrocknend, selbstglänzende transparente Filmbildung. Sehr strapazierfähig, schmutzabweisend und rutschhemmend.
    Produktzusammensetzung:
    Metallsalzfreie Kunststoffdispersion (TBEP-frei), Polyethylenwachse, wasserlösliche Lösungsmittel.
    pH-Wert (Konzentrat): ca. 8
    Anwendungsbereich:
    Zum Schutz von Echtholzböden, die mit wachsfreien Holzölen bzw. Kiehl-Basic-Oil, Kiehl-PurOil oder Kiehl-Eco-Refresher gepflegt wurden, wie z. B. Parkett, Dielen, Pflaster, Industrieparkett, Treppen, OSB-Platten, Leimholz etc. Auch für strapazierte Holzböden, deren Versiegelung oder Imprägnierung abgenutzt, jedoch noch flächendeckend vorliegt. Nicht geeignet auf Holzflächen, die mit Lösungsmittelwachs gepflegt wurden.
    Anwendung:
    Eine einwandfreie Haftung und Optik ist nur auf sauberen, fett-, wachs-, silikon- und staubfreien Flächen gewährleistet.
    Neu hergestellte Holzoberflächen (vor Ort geölt) dürfen in der vom Hersteller vorgegebenen Aushärtungszeit, im allgemeinen 8–14 Tage, nur trocken gereinigt werden (z. B. kehren). Vor der Anwendung von Kiehl-Legnodur-brillant müssen die Holzflächen zunächst mit der maschinellen Trockenreinigung (Einscheibenmaschine, Saugkranz, Sauger, Kiehl-Legno-Pad) gesäubert werden. Dabei die Maschine spiralförmig bewegen, bis die Oberfläche gleichmäßig gereinigt ist, sich der oberflächlich eingelagerte Schmutz aus den Poren gelöst hat und sich eine gleichmäßige Optik einstellt. Anschließend den nicht abgesaugten Feinstaub mit Feuchtreinigungstüchern abnehmen.
    Beschichten:
    Ca. 300 ml pur auf den Boden geben und sofort mit Wischwiesel oder Flachmopp in gleichmäßig überlappenden Bahnen auf ca. 10 qm dünn verteilen. Zügig überlappend (nass in nass) weiterarbeiten. Es sind je nach Oberflächenbeschaffenheit 1 – 2 Aufträge im Abstand von ca. 90 Minuten notwendig. Nur trockene Filme bilden eine strapazierfähige Pflegeschicht.

    Reinigungsmittel für Arbeitsmaterial: Wasser
     
    Hinweis:
    Der Film ist nur im Rahmen der Trockenreinigung, nicht durch Grundreinigung zu entfernen.
    Vor Frost schützen!
    Spezielle Information:
    Kein Verbraucherprodukt nach 1999/44/EG Art.1!